Kirchenburgmuseum Mönchsondheim

Museum – Kirche – Dorf

"Der Winzerschutzherr Kilian"

Lassen Sie sich bei den öffentlichen Führungen am Samstag, 29.September,und Sonntag, 30. September, jeweils von 11 bis 12 Uhr, in die Geschichte und Bedeutung des Weinbaus einführen.

Der Leiter des Kirchenburgmuseums Mönchsondheim, Reinhard Hüßner, erzählt in  der Führung „Der Winzerschutzherr Kilian“ Wissenswertes und Kurioses über die Geschichte des Weinbaus und des Weinverbrauchs in der Region. Wie wirkte sich der Weinbau auf den Alltag der Bewohner aus? Welche geologischen und klimatischen Voraussetzungen musste ein Weinberg erfüllen? Mit welchen Geräten wurden die aufwendigen Arbeitsschritte von der Weinlese bis zur Gärung vollzogen? Lauschen Sie den Geschichten und Anekdoten und tauchen Sie in das frühere Leben der Winzer und Häcker ein.

Die Führung ist im Eintrittspreis des Museums enthalten. Treffpunkt ist um 11 Uhr an der Museumskasse.

"Ausgegraben - Dorfarchäologie Mönchsondheim"

Vor oder nach der Führung kann ab 10 bis 18 Uhr die Dauerausstellung im Freilandmuseum besichtigt werden. Sehenswert ist auch die aktuelle Sonderausstellung "Ausgegraben - Dorfarchäologie Mönchsondheim" im Obergeschoss des historischen Gasthauses "Schwarzer Adler", die bis 2. Dezember Einblicke in die archäologische Erforschung Mönchsondheims gibt.

Museumsschänke geöffnet
Für den Hunger vor oder nach der Führung sorgt die Museumsschänke ‚Goldene Krone‘, die zu den Öffnungszeiten des Museums leckere fränkische Küche anbietet.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren