Kirchenburgmuseum Mönchsondheim

Museum – Kirche – Dorf

Führung: "Das arme Dorfschulmeisterlein"

Öffentliche Museumsführung am Sonntag, 28. Juli, 14 bis 15 Uhr, über das Schulwesen früher.

Das arme Dorfschulmeisterlein
In der öffentlichen Führung „Das arme Dorfschulmeisterlein“ erfahren die Besucher Wissenswertes über das Leben eines Dorfschulmeisters und über den Schulalltag vergangener Zeiten. Der Rundgang führt in das Torhaus der Kirchenburg, das um 1800 als Wohnung des Lehrers und seiner Familie diente. Zeitgleich war dort auch die Schulstube in der Wohnung untergebracht. Vor einigen Jahren wurde das Torhaus wieder in den damaligen Zustand zurückversetzt und gibt nun Einblicke in die dörfliche Volksschule. Auch das Schulhaus aus dem Jahr 1927 wird besucht. Dort kann man den Schulalltag in einer Einklassenschule für alle Altersstufen nachempfinden.

Die Führung ist im Eintrittspreis für das Museum enthalten, Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Museumskasse; Weitere öffentliche Führungen werden im Kirchenburgmuseum während der Museumssaison (16. März bis 1. Dezember) an jedem zweiten und vierten Sonntag im Monat angeboten.

Museumsschänke geöffnet
In der  Museumsschänke "Goldene Krone" gibt es regionale, fränkische Speisen sowie leckeren Kaffee und Kuchen. Das Restaurant ist mittwochs bis sonntags zu den Öffnungszeiten des Museums geöffnet.

Mit dem Bocksbeutel-Express ins Museum
Die Buslinie "Bocksbeutel-Express" fährt  um 10.00 Uhr und 12.00 Uhr ab Iphofen Bahnhof nach Mönchsondheim. Von Uffenheim aus startet die Buslinie um 10.50 und 12.50 Uhr Richtung Mönchsondheim. 

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren