Kirchenburgmuseum Mönchsondheim

Museum – Kirche – Dorf

(K)EIN KRAUT GEWACHSEN
– kleine Kulturgeschichte über Kräuter
und Pflanzen in ländlichen Gärten

03. Juni – 02. September 2018


Ob Kamille gegen Entzündungen oder Königskerze gegen Blitzschlag – um sich vor Krankheiten und Unheil zu schützen griff man in früheren Zeiten oftmals auf Kräuter und Pflanzen des eigenen Gartens oder von Feld und Flur zurück. Im Laufe der Jahrhunderte entstanden so nicht nur zahlreiche Aufzeichnungen zu dieser Volksmedizin, sondern auch Aberglaube über diverse Pflanzen und deren Wirkungsweisen.

Entdecken Sie traditionelles Wissen und kuriosen Aberglauben in der Sonderausstellung „(K)EIN KRAUT GEWACHSEN – kleine Kulturgeschichte über Kräuter und Pflanzen in ländlichen Gärten“.


Begleitprogramm zur Ausstellung

JUNI

So | 24. Juni
Vortrag: Kräuter im Spiegel der Volksmedizin, Mythologie und des Aberglaubens
Kräuterexpertin Roswitha Dorsch berichtet im Kirchenburgmuseum Mönchsondheim über ausgewählte Pflanzen des Kräutergartens. Erfahren Sie mehr über Inhaltsstoffe, Wirkungsweise und Verwendung in Vergangenheit und Gegenwart sowie über Mythologie und Aberglaube verschiedener Kräuter.
14 Uhr
Ohne Anmeldung. Nur der Museumseintritt ist zu entrichten.

JULI

SO | 1. Juli
Aktion: Kräuterwissen am traditionellen Kirchenburgfest
Neben altem Handwerk und seltener Handarbeit gibt das Kirchenburgmuseum Mönchsondheim an seinem traditionellen Kirchenburgfest Einblicke in die Volksmedizin:
Im Kräutergarten des Museums zeigt Kräuterexpertin Roswitha Dorsch wie man aus den dort wachsenden Kräutern eine eigene kleine Hausapotheke herstellen kann; kleine Kostproben inklusive.
10 – 18 Uhr

SO | 8. Juli
Vortrag: Andorn – ein Portrait der Arzneipflanze des Jahres 2018
Kräuterexpertin Roswitha Dorsch berichtet im Kirchenburgmuseum Mönchsondheim über die Arzneipflanze des Jahres 2018. Andorn war von der Antike bis in die Neuzeit eine der wichtigsten Arzneipflanzen Europas und vor allem aufgrund seiner Bitterstoffe bei Atemwegs- oder Verdauungsbeschwerden im Einsatz.
Erfahren Sie mehr über Inhaltsstoffe, Wirkungsweise und Verwendung in Vergangenheit und Gegenwart sowie über Mythologie und Aberglaube dieser Arzneipflanze.
14 Uhr
Ohne Anmeldung. Nur der Museumseintritt ist zu entrichten.

SO | 22. Juli
Aktion: Schaudestillation mit Kräutern
Anke Brüchert und Andrea Bienert von der Schule der Destillierkunst (www.destillierkunst.de) zeigen im Kirchenburgmuseum Mönchsondheim wie Hydrolate mit Hilfe der Wasserdampfdestillation aus Kräutern des museumseigenen Kräutergartens gewonnen werden. Die Destillation von Pflanzenwässern ist eine uralte Kunst, die für zahlreiche kosmetische und medizinische Anwendungen wiederentdeckt wird.
11 – 15 Uhr

SO | 29. Juli
Sonntagsführung „Der Kräutergarten von Mönchsondheim“
11 – 12 Uhr
Erfahren Sie Wissenswertes über Pflanzen aller Art und ihre Bedeutung im dörflichen Leben.
Ohne Anmeldung. Nur der Museumseintritt ist zu entrichten; Treffpunkt an der Museumskasse.

AUGUST

Mi | 15. August
Feiertagsführung zur Sonderausstellung
„(K)EIN KRAUT GEWACHSEN – kleine Kulturgeschichte über Kräuter und Pflanzen in ländlichen Gärten“
14 – 15 Uhr
Entdecken Sie altes Wissen und Aberglaube über Kräuter und Pflanzen in ländlichen Gärten.
Ohne Anmeldung. Nur der Museumseintritt ist zu entrichten; Treffpunkt an der Museumskasse.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren