Kirchenburgmuseum Mönchsondheim

Museum – Kirche – Dorf

Lettische Folklore im Kirchenburgmuseum

Lettische Volkslieder und Kreistänze am Dorfplatz unter den Linden mit der Folkloregruppe Virsi am Samstag, 24. August, ab 14 Uhr

Zum Zuschauen und Mittanzen: Lettische Folklore vor der Kulisse der Kirchenburg Mönchsondheim. Am Samstag, 24. August, ab 14 Uhr, können Besucher des Kirchenburgmuseums eine Aufführung der Folkloregruppe Virsi aus Druva in Lettland erleben und auch selbst mittanzen.

Tradition und Kultur aus Lettland

Die Folkloregruppe aus dem Bezirk Brocēni in der Region Kurland im Westen Lettlands  besteht seit elf Jahren und tritt in Lettland bei Hochzeiten und jährlichen Festen auf. Die Folkloregruppe singt traditionelle lettische Volkslieder, Schlager und Lieder, die vom Zusammenleben erzählen. Der erste Teil des Programms „Singend geboren, singend aufgewachsen” wird in Volkstrachten präsentiert, die zweite Hälfte steht unter dem Motto „mit Humor Jung sein”. In beiden Teilen gibt es lettische Kreistänze gemeinsam mit den Besuchern.

Außerdem bringt die Gruppe eine kleine Auswahl lettischer Handarbeiten und Spezialitäten mit, die von den Besuchern erworben werden können.

Davor und danach besteht die Möglichkeit, die Museumsgebäude sowie die aktuelle Sonderausstellung „Wenn, Herr, einst die Posaune ruft – 50 Jahre Posaunenchor Mönchsondheim“ im Obergeschoss des historischen Gasthauses „Zum Schwarzen Adler“ zu besuchen.

 

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren