Freilandmuseum Kirchenburg Mönchsondheim

Kirche - Burg - Dorf

„Vom Untertan zum Staatsbürger - Demokratiegeschichte im Kitzinger Land“

Sonderausstellung im Kirchenburgmuseum

4. April - 28. Juni - entfällt!

Vor 200 Jahren wagten sich Menschen im Kitzinger Land auf den steinigen Pfad der Demokratiegeschichte und kämpften für ihre Rechte

 Das Kirchenburgmuseum Mönchsondheim zeigt ab 04. März bis 28. Juni die Sonderausstellung „Vom Untertan zum Staatsbürger – Demokratiegeschichte im Landkreis Kitzingen“. Die Wanderausstellung wirft einen Blick zurück auf das politische Geschehen vor 200 Jahren, als Franken zu Bayern kam und Bayern eine Verfassung erhielt. Im Landkreis Kitzingen strömten aus allen Richtungen Menschen zu Versammlungen auf den Schwanberg und zur Konstitutionssäule in Gaibach. Sie traten für ihre Rechte ein, die in der bayerischen Verfassung von 1818 festgeschrieben, aber nicht eingehalten wurden. Die Verfassung wirkte damals relativ modern, war aber von einem bayerischen König erlassen worden, der adels- und monarchiefreundlich agierte. Die Ausstellung zeigt an Beispielen aus verschiedenen Orten des Landkreises, wie lange und schwer der Weg zum Obrigkeitsstaat zur Demokratie war und wie mühsam Freiheitsrechte und demokratische Grundideen errungen werden mussten. Wichtige Persönlichkeiten und Ereignisse aus der Zeit vor 200 Jahren werden vorgestellt, die eine Rolle spielten auf dem Weg zum modernen demokratischen Staats- und Rechtssystem. Das bedeutete: Widerstand gegen Monarchie und Diktatur, ein Kampf für Einheit und Freiheit, für Demokratie und Rechtsstaat. Die Farben Schwarz-Rot-Gold begleiten diesen Kampf seit mehr als 200 Jahren und wurden zum Symbol für die Demokratie. Erfahren Sie mehr über diese spannende Zeit und die Themen, die damals die Menschen bewegten.

(Text: Monika Conrad, Susanne Himsel, Aquarell: Monika Conrad, 2017.)

Die Sonderausstellung ist während der Öffnungszeiten des Museums im Obergeschoss des historischen Gasthauses „Zum schwarzen Adler“ in Mönchsondheim zu sehen. Der Besuch der Ausstellung ist im Eintrittspreis für das Museum enthalten.

Begleitprogramm zur Sonderausstellung

Sonderführungen zur Demokratiegeschichte im Kitzinger Land:

Erfahren Sie mehr über eine bewegte Zeit, in der unsere Vorfahren im Kitzinger Land im Kampf um ihre Rechte die Domokratie einforderten.

SO | 05.04.2020 | 14 - 15 Uhr - entfällt
Führung zur aktuellen Sonderausstellung "Demokratiegeschichte"
Ohne Anmeldung. Die Führung ist im Museumseintritt enthalten. Treffpunkt an der Museumskasse.

 SO | 19.04.2020 | 14 - 15 Uhr - entfällt

Führung zur aktuellen Sonderausstellung "Demokratiegeschichte"
Ohne Anmeldung. Die Führung ist im Museumseintritt enthalten. Treffpunkt an der Museumskasse.

MI | 03.05.2020, 14 - 15 Uhr - entfällt
Führung zur aktuellen Sonderausstellung "Demokratiegeschichte"
Ohne Anmeldung. Die Führung ist im Museumseintritt enthalten. Treffpunkt an der Museumskasse.

SO | 17.05.2020 | 14 - 15 Uhr - entfällt

Führung zur aktuellen Sonderausstellung "Demokratiegeschichte"
Ohne Anmeldung. Die Führung ist im Museumseintritt enthalten. Treffpunkt an der Museumskasse.

 SO | 21.06.2020 | 14 - 15 Uhr - entfällt

Führung zur aktuellen Sonderausstellung "Demokratiegeschichte"
Ohne Anmeldung. Die Führung ist im Museumseintritt enthalten. Treffpunkt an der Museumskasse.

 

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung