Freilandmuseum Kirchenburg Mönchsondheim

Museum - Kirche - Dorf

Ab August 2020

Sonderausstellung: "Ein feste Burg ist unser Gott ..."

So beginnt ein bekanntes Kirchenlied von Martin Luther. Gott wird mit einer Burg - etwas Sicherem und Uneinnehmbarem - gleichgesetzt. Der Reformator könnte beim Verfassen des Liedes vor mehr als 480 jahren die vielen trutzigen Kirchenburgen vor Augen gehabt haben. 

Aber waren die Anlagen tatsächlich sicher und unbezwingbar? Boten sie den Dorfbewohnern Schutz bei einem Angriff plündernder Räuber? Welche Bedeutung hatten Kirchenburgen in Bezug auf die Vorratshaltung? Und wozu dienten sie in Friedenszeiten? 

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Mönchsondheimer Kirchenburg, die bauhistorisch genauer unter die Lupe genommen wurde. Vorgestellt werden nicht nur die gewonnenen Ergebnisse anhand von Bauphasenplänen, restauratorischer Befunduntersuchungen und bestimmter Holzproben, sondern auch die angewandten Arbeitsmethoden und Techniken.

 

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung