Freilandmuseum Kirchenburg Mönchsondheim

Das Kirche im Dorf Museum

Veranstaltungen im Oktober

Änderungen vorbehalten! Führungen oder Veranstaltungen können kurzfristig witterungsbedingt oder in Folge staatlicher Anordnungen im Hinblick auf Corona abgesagt werden. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch!


SO | 02.10.2022 | 11.30  - 18 Uhr

Traditionelles Herbst- & Kelterfest

 

Herbstzeit ist nicht nur Ernte-, sondern auch Festzeit. Und so ist es auch im Kirchenburgmuseum!

Erleben Sie landwirtschaftliche Erntearbeiten wie sie früher waren: Dreschen mit Dreschflegel und Dreschmaschine, Klee „aufbocken“, Äpfel und Trauben keltern, Weißkraut einstampfen und Buttern mit dem historischen Butterfass.

In der gemütlichen Stube werden G‘schichtli erzählt und im Stall warten Schäflein und Hasen auf unsere jüngsten Besucher. 

Nach getaner Arbeit gibt es frischen Apfel- und Traubensaft sowie Buttermilch. Die Dorfgemeinschaft sorgt mit traditionellen Speisen wie beispielsweise Krautwurst, Brathering und frisch gedämpften Kartoffeln mit Kräuterquark oder Apfelkräpfli zum Nachtisch für das leibliche Wohl. Außerdem wird in der Kaffeestube  köstlicher Apfel- und Zwetschgenplootz aus dem Holzofen serviert. Und wer mag, kann sich frisch gebackenes Brot und Mönchsondheimer Honig mit nach Hause nehmen oder eine Auswahl an Bio-Spezialitäten im Hofladen einkaufen. 

In der Ausstellung "Landwirtschaft im Jahreslauf" werden die Grundlagen der Landwirtschaft, die klimatischen und geologischen Bedingungen um Mönchsondheim erläutert und das bäuerliche Jahr in der jahreszeitlichen Abfolge vom Düngen, Ackern, Eggen, Säen, Ernten bis zum Dreschen und Einlagern dargestellt. Neben den historischen, landwirtschaftlichen Geräten, die es anzuschauen gibt, wird auch vorgeführt, wie man Sensen dengelt. 

Bewirtung ab 11.30 Uhr, alle weiteren Aktionen ab 13 Uhr.


SO | 09.10.2022 | 14 - 15 Uhr

Themenführung "Wirtshausg'schichtli"

 

Was wäre ein Dorf ohne sein Wirtshaus? Dem Ort, an dem "die Leut zammkumma, wo g'redt, g'feiert, gut g'essn und getrunken wird? Die Dorfwirtschaft war und ist seit Generationen Mittelpunkt jeder Dorfgemeinschaft. Im Wirtshaus traf man sich zum Austausch, zur Familienfeier, zu traditionellen Dorffesten oder nach dem sonntäglichen Kirchgang. Vom Stammtisch aus wurde seit eh und je große Politik gemacht. Das Wirtshaus hatte also schon viele Funktionen. Nicht zuletzt war es neben einem Ort der Begegnung auch immer ein Garant für das leibliche Wohl. Kein Wunder also, dass das Wirtshaus auch Ursprungsort vieler Anekdoten und Geschichten ist. Bei der Führung lernen Sie die fränkische Wirtshauskultur näher kennen und erleben fränkische Mundart.

Der Treffpunkt ist an der Museumskasse. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Anmeldung gerne vorab unter Tel. 09326-1224.


SO | 16.10.2022 | 14 - 15 Uhr

Sonderführung "Ein ungewöhnliches Paar! Vom Weinbau und den Kirchenburgen"

Was wären die Kirchenburgen ohne den Wein und wie der Wein ohne die Kirchenburgen?
Gibt es tatsächlich einen Zusammenhang zwischen diesem köstlichen Produkt der Natur und den eher geheimnisvoll wirkenden Gebäuden aus dem Mittelalter? Lassen Sie sich überraschen!

Die Gästeführerin nimmt Sie mit auf eine Reise durch die Geschichte des Weinbaus.
Welche Bedeutung hatte der Wein seit jeher für die Region? Welche Gerätschaften brauchte der Winzer? Warum war die Weinlese für viele Helfer trotz harter Arbeit eine willkommene Abwechslung? Wo wurde der Wein zum Reifen gelagert und welche Bedingungen waren dafür optimal?

Und weil zur Geschichte über den Weinbau auch immer Geschichten „aus dem Wengert“ gehören, erfahren Sie auch die eine oder andere Anekdote und rätseln, ob im Wein wirklich die Wahrheit liegt und warum man nicht an Weinfässer klopft.

Der Treffpunkt ist an der Museumskasse. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Anmeldung gerne vorab unter Tel. 09326-1224.


SO | 23.10.2022 | 14 - 15 Uhr

Museumsführung „Zeitreise in die Vergangenheit"


Tauchen Sie ein in die Vergangenheit Mönchsondheims und die seiner Bewohner und lauschen Sie spannenden Geschichten aus dem früheren Dorfleben.
Wer lebte auf dem Land? Wie sah der Dorfalltag anno dazumal aus und welche Abwechslung bot sich zum arbeitsreichen Landleben? Welche Funktion hatte die Kirchenburg in der damaligen Zeit?

Sie besichtigen die historische Kirchenburg, das Rathaus, die Schule und landwirtschaftliche Anwesen.

Der Treffpunkt ist an der Museumskasse. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Anmeldung gerne vorab unter Tel. 09326-1224.



Kontakt & Buchung

Hier finden Sie unsere Preisübersicht!
Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch bei unserem Besucher-Service unter 09326-1224, der auch gerne Ihre Reservierung entgegennimmt.