Freilandmuseum Kirchenburg Mönchsondheim

Museum - Kirche - Dorf

Veranstaltungen im JUli

Änderungen vorbehalten!

SO | 05. 07. 2020 | 11 - 18 Uhr

Kirchenburgfest: Altes handwerk und seltene Handarbeit - entfällt!

 

Kibu_Kibufest

Erleben Sie 30 Meister ihres Fachs im Kirchenburgmuseum: Klöpplerin, Polsterer, Korbflechter, Zimmerer und viele weitere lassen sich über die Schulter schauen und geben altes Wissen preis.

Kinder und Erwachsene dürfen selbst ausprobieren, wie man Steinblöcke behaut oder aus Ton eine Form knetet. Im Stall warten die beiden Esel auf einen Besuch und im Hof des Gasthauses können die Besucher Handwerkstechniken und Schwertkampfvorführungen wie im Mittelalter erleben.

Die Handwerker-Vorführungen beginnen um 11 Uhr.

Foto: Pfeil- und Bogenbauer Robert Böhringer beim Kirchenburgfest

Die Veranstaltung kann aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr leider nicht stattfinden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im nächsten Jahr und informieren Sie rechtzeitig über den neuen Termin hier auf unserer Homepage!


SO | 12.07.2020 | 14 - 15 Uhr

Themenführung: "Im Bäuerlichen Garten"

 

Kirchenburgmuseum_Führung_Im bäuerlichen Garten.jpg

Bäuerliche Gärten haben eine lange Tradition in Mönchsondheim und in anderen mainfränkischen Dörfern. Bestaunen Sie die bunte Farbenpracht und die Kräutervielfalt, der sich unsere Gärtnerinnen liebevoll widmen. Bei der Führung erfahren Sie mehr darüber, für welchen Zweck die Gärten unterhalten wurden, welche Pflanzen darin gezogen und wozu sie genutzt wurden.

Ohne Anmeldung. Die Führung ist im Eintrittspreis für das Museum enthalten. Treffpunkt an der Museumskasse.



SO | 19.07.2020 | 14 - 16 Uhr

Sonderführung "Blick hinter die Kulissen:
Audienz bei der Königin oder ein Klangerlebnis in der Dorfkirche"


Kirche und Orgelmusik bilden in den Köpfen der meisten Menschen stets eine Einheit. Diese Zusammengehörigkeit thematisiert das Freilandmuseum Kirchenburg Mönchsondheim in einer neu konzipierten Sonderführung.
 
Die Dorfkirche, die das Herzstück des Museums ist, wird dabei in den Mittelpunkt gerückt: Was ist zum Bau des Gotteshauses im Zeitraum von 1688 bis 1690 überliefert? Welche Informationen gibt es zu den handwerklichen Baudetails? Welche Bedeutung haben Inschriften und Fratzen? Zudem werden die Einrichtungsbestandteile einer evangelischen Kirche erläutert und Wissenswertes zu Altar, Kanzel und Empore aufgezeigt.
Dieses Angebot ist eine einmalige Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und im Dialog mit dem Museumsleiter Informationen aus erster Hand zu erhalten. 

Die melodische Untermalung an der „Königin der Instrumente“, der Orgel, übernimmt eine junge Mönchsondheimer Organistin, die die Vielzahl der Klangfarben und den großen Tonumfang dieses faszinierenden Instruments zum Ausdruck bringen wird.

Die Führung ist im Eintrittspreis für das Museum enthalten, wird im Zeitraum von 14 bis 16 Uhr durchgeführt und dauert ca. 30 Minuten. Teilnehmen können aufgrund der Corona-Hygienebestimmungen maximal 10 Besucher. Bitte um vorherige Anmeldung unter Tel. 09326/1224. 

Einen Einblick zu dieser Sonderführung erhält man in einem Beitrag bei TV Mainfranken.

Orgel_di.jpg


SO | 26.07.2020 | 14 - 15 Uhr

MuseumsFührung: "Zeitreise in die Vergangenheit"


Kirchenburgmuseum_Zeitreise.jpg

Tauchen Sie ein in die Vergangenheit Mönchsondheims und die seiner Bewohner und lauschen Sie spannenden Geschichten aus dem früheren Dorfleben.
Wer lebte auf dem Land? Wie sah der Dorfalltag anno dazumal aus und welche Abwechslung bot sich zum arbeitsreichen Landleben? Welche Funktion hatte die Kirchenburg in der damaligen Zeit?

Sie besichtigen die historische Kirchenburg, das Rathaus, die Schule und landwirtschaftliche Anwesen.

Ohne Anmeldung. Die Führung ist im Eintrittspreis für das Musuem enthalten. Treffpunkt an der Museumskasse.


Zurück zum Jahresprogramm 2020.


Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung