Freilandmuseum Kirchenburg Mönchsondheim

Museum - Kirche - Dorf

VEranstaltungen im September

Änderungen vorbehalten!

SO | 06.09.2020 | 14 - 15.30 Uhr

Sonderführung: "Bis in den letzten Winkel -
Struktur und Baustile eines typisch mainfränkischen Dorfes"


Kirchenburgmuseum_Durch Winkel und Gassen.JPG

Der Museumsleiter nimmt Sie mit auf einen Spaziergang durch ein typisch mainfränkisches Dorf. Mönchsondheim wurde vermutlich um 600 von den Merowinger-Franken gegründet und aufgrund seiner südlichen Lage zum Hauptort Iphofen als „Suntheim“ bezeichnet. 

Umgeben von Wiesen, Ackerland und Weinberg war der Ort seit jeher von landwirtschaftlicher Struktur geprägt. In der Dorfarchitektur finden sich stattliche, oft zweigeschossige und massiv aus heimischen Sandstein erbaute Wohnhäuser. Fachwerk ist noch häufig an Nebengebäuden und Scheunen zu bestaunen. Im Herzen des Dorfes stehen das ehemalige Rathaus, ein wuchtiger Fachwerkbau von 1557, und die markante Kirchenburg. Beide historischen Gebäude gehören heute zum Freilandmuseum, von wo aus die Sonderführung startet.
Erfahren Sie bei Ihrem Gang durch Gassen, vorbei an Plätzen und prachtvollen Gärten Wissenswertes über typisch mainfränkische Dorfstrukturen und verschiedene Baustile. Was ist zur Baukonstruktion einzelner Gebäude bekannt? Was hat es mit einer massiven, halbmassiven und Fachwerk-Bauweise auf sich? Warum wurden Fenster in einer bestimmten Art und Weise angeordnet? Welche Funktion haben unterschiedliche Dachneigungswinkel und welche Materialien wurden für Dacheindeckungen verwendet.

Das Angebot ist im Museumseintritt enthalten und wird im Zeitraum von 14 bis 15.30 Uhr durchgeführt. Treffpunkt an der Museumskasse.
Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt. Anmeldung gerne vorab unter Tel. 09326-1224. 

 

SO | 13.09.2020 | 14 - 15 Uhr

 Themenführung:
"Kräuter, Aderlass und Schröpfen - Des Baders Handwerkszeug"

Kirchenburgmuseum_Führung_Des Baders Handwerkszeug.jpg

Entdecken Sie bei dieser Führung, welche Möglichkeiten für die medizinische Versorgung früher zur Verfügung standen. Denn: so manche "Arzeney" für medizinische Behandlungen lieferte der Kräutergarten. Die Museumsführerin erläutert dabei die Arbeit des Wundchirurgen, den Nutzen von Badhäusern, die Verwendung von Heilkräutern und was es mit der Vier-Säfte-Lehre auf sich hat.

Die Führung ist im Eintrittspreis für das Musuem enthalten und findet im Freien statt. Treffpunkt ist an der Museumskasse. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung gerne vorab unter Tel. 09326-1224.

Das Museum behält sich vor, die Führung witterungsbedingt oder in Folge staatlicher Anordnungen im Hinblick auf Corona abzusagen.


SO | 27.09.2019 | 14 - 15 Uhr

Museumsführung: "Zeitreise in die Vergangenheit"

 

Kirchenburgmuseum_Zeitreise.jpg

Tauchen Sie ein in die Vergangenheit Mönchsondheims und die seiner Bewohner und lauschen Sie spannenden Geschichten aus dem früheren Dorfleben.

Wer lebte auf dem Land? Wie sah der Dorfalltag anno dazumal aus und welche Abwechslung bot sich zum arbeitsreichen Landleben? Welche Funktion hatte die Kirchenburg in der damaligen Zeit?

Sie besichtigen die historische Kirchenburg, das Rathaus, die Schule und landwirtschaftliche Anwesen.

Die Führung ist im Eintrittspreis für das Museum enthalten und findet im Freien statt. Treffpunkt ist an der Museumskasse. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung gerne vorab unter Tel. 09326-1224.

Das Museum behält sich vor, die Führung witterungsbedingt oder in Folge staatlicher Anordnungen im Hinblick auf Corona abzusagen.


Zurück zum Jahresprogramm 2020.



Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung