Freilandmuseum Kirchenburg Mönchsondheim

Museum - Kirche - Dorf

VEranstaltungen im September

Änderungen vorbehalten!

SO | 06.09.2020 | 14 - 15.30 Uhr

Sonderführung: "Bis in den letzten Winkel -
Struktur und Baustile eines typisch mainfränkischen Dorfes"


SO | 13.09.2020 | 14 - 15 Uhr

 Themenführung:
"Kräuter, Aderlass und Schröpfen - Des Baders Handwerkszeug"

Kirchenburgmuseum_Führung_Des Baders Handwerkszeug.jpg

Entdecken Sie bei dieser Führung, welche Möglichkeiten für die medizinische Versorgung früher zur Verfügung standen. Denn: so manche "Arzeney" für medizinische Behandlungen lieferte der Kräutergarten. Die Museumsführerin erläutert dabei die Arbeit des Wundchirurgen, den Nutzen von Badhäusern, die Verwendung von Heilkräutern und was es mit der Vier-Säfte-Lehre auf sich hat.

Die Führung ist im Eintrittspreis für das Musuem enthalten und findet im Freien statt. Treffpunkt ist an der Museumskasse. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung gerne vorab unter Tel. 09326-1224.

Das Museum behält sich vor, die Führung witterungsbedingt oder in Folge staatlicher Anordnungen im Hinblick auf Corona abzusagen.


SO | 27.09.2019 | 14 - 15 Uhr

Museumsführung: "Zeitreise in die Vergangenheit"

 

Kirchenburgmuseum_Führung_Zeitreise.jpg

Tauchen Sie ein in die Vergangenheit Mönchsondheims und die seiner Bewohner und lauschen Sie spannenden Geschichten aus dem früheren Dorfleben.

Wer lebte auf dem Land? Wie sah der Dorfalltag anno dazumal aus und welche Abwechslung bot sich zum arbeitsreichen Landleben? Welche Funktion hatte die Kirchenburg in der damaligen Zeit?

Sie besichtigen die historische Kirchenburg, das Rathaus, die Schule und landwirtschaftliche Anwesen.

Die Führung ist im Eintrittspreis für das Museum enthalten und findet im Freien statt. Treffpunkt ist an der Museumskasse. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung gerne vorab unter Tel. 09326-1224.

Das Museum behält sich vor, die Führung witterungsbedingt oder in Folge staatlicher Anordnungen im Hinblick auf Corona abzusagen.


Zurück zum Jahresprogramm 2020.



Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung