Freilandmuseum Kirchenburg Mönchsondheim

Das Kirche im Dorf Museum

'Natur auf der Spur'-Workshop: Den Sommer ins Glas gepackt! - Konservieren durch Fermentieren

Fermentation von Sommergemüse im Freilandmuseum von 14-16.30 Uhr

Buntes Gemüse frisch aus dem Garten
(Foto: pexels)

Selbst angebautes Gemüse ist etwas Tolles! Doch wohin damit, wenn im Spätsommer alles zur gleichen Zeit reif wird? Kein Problem – konservieren Sie Karotten, Kohl, Radieschen & Co mit Hilfe der Fermentation! In der kalten Jahreszeit holen Sie sich die vitaminreiche Kost dann einfach frisch auf den Tisch!
Die Fermentation ist eine traditionelle Konservierungsmethode, die früher auf dem Land - neben weiteren Methoden zur Haltbarmachung - angewandt wurde. Aber auch weltweit ist das Fermentieren in unterschiedlichen Kulturkreisen bestens bekannt. Das Wissen rund um diese Form der Konservierung möchten wir Ihnen gerne näherbringen.
Nach einer kurzen Führung durch das Freilandmuseum, bei der Sie die Möglichkeiten kennen lernen, wie „anno dazumal“ in Mönchsondheim Nahrungsmittel gelagert und haltbar gemacht wurden, findet der Workshop im Kräutergarten statt. Sie lernen verschiedene Arten der
Fermentation kennen und erfahren, welches Gemüse sich wofür am besten eignet und wie es vorbereitet werden muss. Die Kursleiterin stellt kleine Kostproben bereit und gibt Tipps, wie Sie das Gemüse durch verschiedene Geschmacksnoten verfeinern.
Schichten Sie im Anschluss Ihre selbst mitgebrachten Gemüsesorten kunstvoll ins Glas, bereiten Sie Ihr eigenes „fränkisches Kimchi“ zu oder zaubern Sie einen ganz klassischen Sommersnack mit Kirschtomaten.

Der Treffpunkt ist an der Museumskasse. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Anmeldung bitte bis 23.8.2022 unter 09326-1224.
Ein Einmachglas ist in der Kursgebühr enthalten. Eine Liste mit selbst mitzubringenden Küchenutensilien sowie geeigneten Gemüsesorten erhalten Sie nach der Anmeldung per eMail.