Freilandmuseum Kirchenburg Mönchsondheim

Museum - Kirche - Dorf

Mozarts Landpartie - Das Leben auf dem Dorf im 18. Jahrhundert

Erlebnisführung durch das Freilandmuseum von 14 bis 15 Uhr

Schultheißengattin und Kleinbäuerin beim "Tratschen"

„Suntheim nechst bey Yphofen  – welch‘ herrliches Fleckerl auf Erden“ - mit diesen Worten hätte Mozart wahrscheinlich das Dorf Mönchsondheim beschrieben, hätte er auf seiner Reise durch Mainfranken im Jahr 1790 dort Halt gemacht.

Wir widmen dem Würzburger Mozartfest zum 100. Jubiläum mit "Mozarts Landpartie" Erlebnisführungen mit der Schultheißengattin, Margaretha Krackhardt, sowie der Kleinbäuerin, Barbara Scherer, die Ihnen das Dorfleben im 18. Jahrhundert näher bringen.
Lassen Sie sich von ihrem Alltag im Dorf berichten, lachen Sie über amüsante Begebenheiten, aber runzeln Sie auch die Stirn über die Schwierigkeiten des damaligen Lebens. Die beiden Frauen geben Ihnen Einblick in das Dorfgeflecht, wichtige Ämter sowie die wirtschaftliche Situation einzelner Haushalte. Außerdem zeigen sie Ihnen neben der Kirchenburg und öffentlichen Gebäuden auch ihr Zuhause: das Wirtshaus „Schwarzer Adler“ und ein Kleinbauernanwesen.

Für die Führung zahlen Sie nur 3,00 € / Person zzgl. zum Eintrittspreis für das Museum. Treffpunkt ist an der Museumskasse. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung bitte bis 14.05.2021 unter Tel. 09326-1224.

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung