Freilandmuseum Kirchenburg Mönchsondheim

Das Kirche im Dorf Museum

Veranstaltungen im Mai

Änderungen vorbehalten! Führungen oder Veranstaltungen können kurzfristig witterungsbedingt abgesagt werden. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch!

 

SO | 05.05.2024 | 13-18  Uhr

Familienfest 

Familienfest: Wer will fleißige Handwerker seh'n ..!Fleißige, kleine Handwerker bei der Arbeit

Wer will fleißige Handwerker seh'n, der muss zu uns Kindern geh'n! So lautet das Motto des diesjährigen Familienfests. Spiel und Spaß kommen an diesem Nachmittag nicht zu kurz.
Die jungen Besucher dürfen in Anlehnung an das beliebte Kinderlied in verschiedene Handwerksberufe „schlüpfen“ und auf Gesellen-Wanderschaft gehen. An den abwechslungsreichen Mitmach-Stationen sind handwerkliches Geschick, Fingerfertigkeit und Kreativität gefragt, wenn gehämmert, gebohrt, gekordelt, gestickt und gemalert wird. 

An unterschiedlichen Schauplätzen im Museum gibt es Handwerksvorführungen von Betrieben aus der Region. Ins Staunen kommt man, wenn der Schmied mit Hilfe von Hammer und Amboss seine Handwerkskunst zeigt. Ein Zimmerer und ein Steinmetz laden zum Bearbeiten von Holzbalken und Gestein ein. In der ehemaligen Gemeindebäckerei könnt ihr dem Bäcker über die Schulter schauen und kleine Köstlichkeiten direkt aus dem Holzofen versuchen. Und wer Lust hat, darf sich in der Töpfer-Werkstatt ausprobieren.

Außerdem wartet die Ausstellung „Altes Handwerk“ auf euch. Neben Büttner, Spengler und Weber werden noch 13 weitere verschiedene Handwerksberufe vorgestellt.  Welche Aufgaben hatte ein Sattler? Wofür war der Hafner zuständig? Und was machte eigentlich ein Wagner? Alle Berufe waren für die Dorfgemeinschaft und zur Bewältigung des damaligen Alltags enorm wichtig.

Clown Kläuschen in Aktion

Welche „Meisterstücke“ wir sonst noch für euch im Angebot haben? Lasst euch überraschen! Nur so viel sei verraten: Clown Kläuschen sorgt mit seiner Familien-Show für Unerwartetes, Überraschendes und Spannendes. Die 45-minütigen Vorstellungen für Kinder von 4-10 Jahren finden um 14.00 und 16.00 Uhr statt.

Für das leibliche Wohl haben wir kleine Snacks sowie Kaffee und Kuchen im Angebot. Und für den Nachhauseweg, kann das beliebte Museumsbrot mitgenommen werden.

Die Aufsichtspflicht liegt bei den Erziehungsberechtigten. Bitte denkt an Kleidung, die auch schmutzig werden darf.

Das Familienfest findet im Rahmen des Heimat.Erlebnistags 2024 statt.

 

 

 

 

SO | 12.05.2024 | 14-15 Uhr 

Sonderführung "Wir lassen die Kirche im Dorf - Sprichwörtlich durch's Freilandmuseum"

Sonderführung zu Sprichwörtern und RedewendungenViele Redensarten und Sprichwörter haben ihren Ursprung in historischen Gebäuden und dörflichen Institutionen.

Redewendungen sind Brücken in die Vergangenheit! Ganz selbstverständlich gehören sie zu unserer Sprache, ohne dass wir uns dessen bewusst sind.
Aber wo haben verschiedene Redensarten ihren Ursprung und unter welchen Umständen sind sie entstanden?
Das erfahren Sie auf einem „sprichwörtlichen“ Rundgang durch die historischen Gebäude des Freilandmuseums. Im Innenhof der Kirchenburg erkundet die Gästeführerin mit ihnen biblische Redensarten und erklärt auf dem Dorfplatz, woher der Ausdruck "die Kirche im Dorf lassen“ kommt. Außerdem erzählt sie, was die Schulstube mit der Formulierung „eine Tafel aufheben“ zu tun hat, warum man die „Nadel im Heuhaufen“ sucht und woher die „gesalzenen Preise“ im Wirtshaus kommen. Entdecken Sie auf dem Streifzug durch's Dorf auch das Rathaus, den Krämerladen sowie ein Bauernanwesen und lassen Sie sich überraschen, welche Redewendungen sich historisch betrachtet diesen dörflichen Begegnungsorten und Bauten zuordnen lassen.
Ihre Teilnahme an dieser interessanten Führung sollten Sie „nicht auf die lange Bank schieben“!

Der Treffpunkt ist an der Museumskasse. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Anmeldung gerne vorab unter Tel. 09326-1224.

 


SO | 26.05.2024 | 14-15.30 Uhr

Naturgartentour - Sonderführung "Gewürz und Arznei - Kräutervielfalt im ländlichen Garten"

Kräutervielfalt im Museumsgarten

Die Kräutergärten des Freilandmuseums präsentieren sich Ihnen in ihrer vollen Pracht. Die Kräuterexpertin führt Sie in die Geschichte des Kräuteranbaus ein und stellt Ihnen verschiedene Pflanzengruppen vor.
Welche Heilpflanzen und Kräuter wurden schon immer im ländlichen Garten angebaut? Was verwendete man zur Wundversorgung und Medikation? Welche Gewächse fanden in der heimischen Küche in Form von Gewürzen ihren Platz? Ergänzend wird auch ein Blick auf die Bedeutung der Pflanzen im Volks- und Aberglauben geworfen.
Zum Ausklang dürfen Sie verschiedene Kostproben mit kräuterlicher Note versuchen und gerne die historischen Museumsgebäude und Ausstellungen zum früheren Leben und Arbeiten in einem mainfränkischen Dorf besuchen.

Der Treffpunkt ist an der Museumskasse. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 12 Personen. Maximal können 25 Personen teilnehmen. Anmeldung bis 21.05.2024 unter 09326-1224.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der NaturgartenTour 2024 des Bezirksverbandes Gartenbau und Landespflege statt. 

 



Zurück zum Jahresprogramm 2024

Kontakt & Buchung

Hier finden Sie unsere Preisübersicht!
Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch bei unserem Besucher-Service unter 09326-1224, der auch gerne Ihre Reservierung entgegennimmt.