Kirchenburgmuseum Mönchsondheim

Museum – Kirche – Dorf

Ein Freilandmuseum der besonderen Art

Das Kirchenburgmuseum Mönchsondheim ist ein besonderes Freilandmuseum: Die Kirchenburg und die zum Museum gehörenden Gemeinde-, Wohn- und Wirtschaftsgebäude des Dorfes stehen alle „in situ“ an ihrem Originalstandort.

Kirchenburg mit Pfarrkirche, das Rathaus mit Bäckerei und Posthilfestelle, das ehemalige Gasthaus „Zum Schwarzen Adler“ mit Kegelbahn und Kräutergarten, die archäologische Grabungsstelle "archäosuntheim", der Kleinbauernhof Hahn sowie zwei Schulmuseen aus unterschiedlichen Zeiten laden zum Entdecken für Groß und Klein ein.

In der Kirchenburg können Sie Dauerausstellungen zu folgenden Themen entdecken:

Historische Kirchenburgen
Das mainfränkische Dorf
Dörfliches Handwerk
Der fränkische Weinbau

Die Ausstellungen werden begleitet von interessanten Themen-Führungen, unterhaltsam gestalteten Aktiv-Programmen sowie den beliebten, alljährlich stattfindenen Museumsfesten.

Erleben Sie bei uns eine spannende Zeitreise und erkunden Sie das Leben anno dazumal in einem mainfränkischen Dorf. 

 

Ihr Rundgang in der Dorfanlage

Auf dem Museumsplan finden Sie alle Gebäude des Freilandmuseums mit einer kurzen Beschreibung.


Lageplan Kirchenburgmuseum


Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung